• Home
  • Ausstellungen
  • POLISH - SWISS FESTIVAL und BENEFIZKONZERT MIT DEM WELTSTAR DER VIOLINE NIGEL KENNEDY - Bach meets Jazz

POLISH - SWISS FESTIVAL und BENEFIZKONZERT MIT DEM WELTSTAR DER VIOLINE NIGEL KENNEDY - Bach meets Jazz

POLISH - SWISS FESTIVAL und BENEFIZKONZERT MIT DEM WELTSTAR DER VIOLINE NIGEL KENNEDY - Bach meets Jazz?

Unvergesslich für alle Gäste und Besucher: das überaus eindrückliche Konzert von Nigel Kennedy in der wunderschönen Klosterkirche St. Urban. Einzigartig die fast mystische Atmosphäre der in Kerzenlicht eingetauchten barocken Kirche, verschmelzend mit der intensiven Ausdruckstärke von Nigel Kennedy und seiner Interpretation von Bach's Musik in einer unglaublichen Symbiose mit seiner Seele und seiner Guarneri Violine. Seine Trance glitt spürbar auf uns Zuhörer über.

Diese Stille in der Kirche, es stockte einem der Atem. Man war tief berührt, über diese Intimität des Spieles, dieses Eintauchen in die Persönlichkeit des grossen Künstlers. Er transportierte seine Seele und Gefühle direkt in unsere Herzen, liess uns daran teilhaben und uns Einblick gewährten, und beschenkte uns damit grossartig.

Auch der 2.Teil, des Konzertes, Jazz vom Feinsten zeigte die grosse Sensibilität des Meisters, der dem jungen, hervorragenden Bassisten Michal Baranski viel Entfaltungsplatz liess und sich selbst zu dessen Gunsten zurücknahm.

Auch für Nigel Kennedy war dies ein besonders Konzert, die spürbare Energie und Spiritualität, die starke Nähe zum Publikum in der Klosterkirche und des Platzes St. Urban  haben ihn sehr beeindruckt und inspiriert, die persönliche Betreuung und Unkompliziertheit vor Ort waren ihm sehr sympathisch.

art-st-urban freut sich, dass wir dieses einzigartige Konzert und diesen Ausnahmekünstler der Weltspitze nach St. Urban bringen und damit der Bevölkerung und unseren Gästen ein unvergessliches Geschenk überreichen konnten.

Wir danken Mr. Kennedy und seinem Management für das grosse Vertrauen in uns.

Sonntag, 1. Mai 2011 Klosterareal St. Urban

Am Sonntag, 1. Mai, der 2. Festivaltag mit Eröffnung der Innenausstellung und Performances der Polnischen Tanzgruppe Lasowiacy, der Roggliswiler Jodlerclub und die Eppenwiler Oergeler.
Auf die Begrüssung durch art-st-urban, Herr Heinz Aeschlimann folgte der Willkommensgruss des Kantons Luzern, vertreten durch den Direktor der LUPS und des ehem. Kloster St. Urbans, Herrn Direktor Schwegler, sogar mit einigen Begrüssungssätzen in Polnisch.

Die herausragende, brillante Laudatio von Herrn Dr. Roy Oppenheim, würdigte historisch und kunsthistorisch die Polnische Kultur und Geschichte setzte sie in den Kontext zur Schweiz und zur Ausstellung. Jeweils untermalt von den Darbietungen der Polnischen und Schweizer Tanzgruppen, ein eindrucksvolles Bild vor der weissen Fassade der Klostermauern, farbenprächtig, fröhlich und unkompliziert bis hin zum Tanz mit den Besuchern auf der Strasse und der Wiese bei den Eisenmännern.

Tanzgruppe Lasowiacy 07
Tanzgruppe Lasowiacy 09
Tanzgruppe Lasowiacy 10
Tanzgruppe Lasowiacy 04
Tanzgruppe Lasowiacy 01
Tanzgruppe Lasowiacy 08
Tanzgruppe Lasowiacy 03
Tanzgruppe Lasowiacy 02
Tanzgruppe Lasowiacy 06
Tanzgruppe Lasowiacy 11
Tanzgruppe Lasowiacy 05

Programm

Samstag 30. April 2011 - Sonntag 1. Mai 2011
Klosterareal St. Urban, skulpturenpark-art-st-urban, Museum-artpavillon

Samstag, 30. April 2011
ab 17.30h
Besammlung im skulpturenpark-st-urban im Klosterareal
Eintreffen der Ehrengäste und Besucher
Willkommensdrink
(bei Schlechtwetter im Foyer, Haupteingang Kloster St. Urban)

18.00h
Begrüssung der Gäste und der ausstellenden anwesenden Künstler
Eröffnung des Festivals
Ehrung der polnischen Künstlerin Frau Magdalena Abakanowicz (art-st-urban Heinz und Gertrud Aeschlimann)

Willkommensgruss Regierung Kanton Luzern, Herr Regierungsrat Max Pfister
Willkommensgruss Botschafter der Republik Polen in Bern, S.E. Herr Jarosław Starzyk

Festrede, Herr Dr. Mariusz Knorowski, Kurator und Kunsthistoriker, Oronsko, Polen
anschliessend Rundgang durch den Skulpturenpark mit den Künstlern

18.45h Festsaal Kloster St. Urban
Apero Grand Riche für Gäste mit VIP Packages

20.00h privates KONZERT Klosterkirche St. Urban
NIGEL KENNEDY "von Barock zu Jazz - J.S.Bach meets Fats Waller"

ca. 22.00h Ende der Veranstaltung
anschliessend: Ausklang im Festsaal für Gäste mit VIP Package "weets&Chees&Drinks" mit den Künstlern

Sonntag 1. Mai 2011
ab 12.30h bis 17.00h
12.30h Foyer Kloster St. Urban
Willkommensaperitif
Eröffnung der Innenausstellung "East meets West" Werke Polnischer und Schweizer Künstler und der Polnischen Jungkünstler aus dem Förderprogramm "Artist in Residence art-st-urban", Gemälde, Grafiken, Zeichnungen, Innenskulpturen, Video

Willkommensgruss Direktor des ehem. Kloster St. Urban, Herr Peter Schwegler

13.00h Ansprache Dr. Roy Oppenheim, Publizist und Kunsthistoriker; Langnau

bis 16.00h im skulpturenpark-st-urban (bei Schlechtwetter im Foyer und Gängen)
"EST MEETS WEST" Polnischen Volkstanzgruppe LASOWIACY, Eppenwiler Oergeler, Jodlerclub Roggliswil, Alphornbläsergruppe

"Skulptour" durch den Park mit den anwesenden Künstlern

Informationen
Alle Veranstaltungen am Samstag und Sonntag sind öffentlich

Privates Benefiz Konzert Nigel Kennedy
Öffentlich, Eintritt frei, Kollekte zugunsten der Förderprojekte art-st-urban
Platzzahl ist beschränkt, fix reservierte Plätze nur mit VIP Package möglich
Aperitif Grand Riche: nur mit VIP Package

VIP Package pro Person Fr. 120.- beinhaltet

  • freier Eintritt für Eröffnungsfeier Samstag 30. April und Sonntag 1. Mai 2011
  • reservierte Sitzplätze für Konzert Nigel Kennedy (nach Datum Bestellungseingang) am 30. April 2011
  • Welcomeapero und Aperitif Grand Riche am 30. April 2011
  • alle Veranstaltungen am 1. Mai 2011

Das Museum artpavillon-st-urban ist am Sonntag, 1. Mai 2011  ab 13.30h zur Besichtigung geöffnet, Führungen jeweils um 14.30h und 15.30h, Eintritt und Führung frei

Getränke und Verpflegung im Park im Restaurant Löwen neben Kloster.
gratis Parkplätze rund ums Kloster
Zug- und  Busverbindungen von und nach St. Urban gemäss Fahrplan, Haltestellen beim Kloster
Die ausgestellten Werke sind käuflich zu erwerben.

Kontakt
art-st-urban, + 41 62 212 17 17/+ 41 79 697 79 73
Museum artpavillon-st-urban, Weierweg, 4915 St. Urban, info@art-st-urban, www.art-st-urban.com, skype: artsturban
für Informationen in Polnisch: Herr Jan Ziaja, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, + 49 1 739871031, skype: j_ziaja51

DER WELTWSTAR DER GEIGE ZU GAST IN ST. URBAN PRIVATES BENEFIZKONZERT NIGEL KENNEDY & BAND "Baroque meets Jazz"

20.00h Nigel Kennedy plays J.S. Bach
20.45h Pause
21.15h Nigel Kennedy & BAND ?from Bach to Fats Waller?

Nigel Kennedy im Herzen ein Engländer und ein Pole

Seit über 25 Jahren ist Nigel Kennedy einer der gefragtesten und weltweit führenden Violinvirtuosen. 1977 gab er mit Mendelssohns e-Moll-Violinkonzert sein sensationelles Konzert-Debüt in der Londoner Royal Festival Hall mit dem Philharmonie Orchestra unter Riccardo Muti. Der wandlungsfähige Künstler versteht sich als Grenzgänger zwischen verschiedensten Musikstilen. Seine einzigartige musikalische Begabung und seine sprühende Energie haben sowohl dem klassischen als auch dem zeitgenössischen Repertoire neue Impulse verliehen und einen wichtigen Beitrag zur Aufhebung der Trennung zwischen U- und E-Musik geleistet.

Nigel Kennedy löst auf allen wichtigen Konzertbühnen der Welt Begeisterungsstürme aus. Sein Werdegang und seine grossartigen internationalen Erfolge sind allgemein bekannt, sein intensiver Bezug zu Polen kurz aufgeführt:   mit seiner polnischen Frau  Agnieszka, lebt er teils in Krakau, teils in London. In den Krakauer Jazzkellern, die zu den einflussreichsten der Jazz Welt zählen, festigte er auch seine Liebe zum Jazz. Mit  Krakauer Künstlern  gründete er  die Klezmer Band Kroke, und feiert mit ihnen  grosse Erfolge.

2002 wurde Kennedy zum Künstlerischen Leiter des Polish Chamber Orchestra ernannt, eine Position, die einst sein Lehrer und Mentor Yehudi Menuhin bekleidete. Mit dem Orchester spielte er das 2007 erschienene Album "Polish Spirit" ein, das mehrere Preise erhielt, unter anderem einen ECHO 2008 (Instrumentalist of the Year) und den polnischen Fryderyk 2008 (Album of the Year). Nigel Kennedy veröffentlichte 2007 eine CD mit zum Teil vergessenen polnischen Violinkonzerten der Spätromantik etwa von Emil Mlynarski und Mieczyslaw Karlowicz. Mit dem von ihm gegründeten Nigel Kennedy Quintett hat der Violinist 2009 die CD "A Very Nice Album", und  2010 ein weiteres Jazz-Album mit dem Titel "Shhh!" eingespielt.

2010 hat Nigel Kennedy ein weiteres Kammerorchester gegründet, das "Orchestra of Life" vereint begabte junge Musiker aus Polen. Das Konzertprogramm von Johann Sebastian Bach zu Duke Ellington wurde ein Riesenerfolg.

Nigel Kennedy 10
Nigel Kennedy 12
Nigel Kennedy 08
Nigel Kennedy 03
Nigel Kennedy 02
Nigel Kennedy 09
Nigel Kennedy 05
Nigel Kennedy 01
Nigel Kennedy 06
Nigel Kennedy 07
Nigel Kennedy 04
Nigel Kennedy 11
Nigel Kennedy

Geschätzte Kunstfreunde

POLSKA! Ein Festival der Kunst und Kultur  aus Polen und der Schweiz und
KONZERT NIGEL KENNEDY - von den Bühnen der Welt nach St. Urban

Ein Festivalwochenende der Superlative in St. Urban  am 30. April und 1. Mai 2011! Die Ausstellung POLISH ARTISTS IN ST. URBAN - IN THE SHADOW OF THE ALPS  ist fertig installiert. Beeindruckende Skulpturen der bedeutendsten Polnischen Bildhauer sind im skulpturenpark-st-urban im Klosterareal zu bewundern und eine begleitende Innenausstellung im Foyer und den Gängen des Klosters zeigt ab 1. Mai spannende Kunstaspekte von "East meets West".  Wir haben keine Mühe gescheut, um diese besondere Ausstellung zu realisieren und sorgfältig ausgewählte Kunstwerke von Polen nach St. Urban zu bringen.

GALAKONZERT MIT DEM WELTSTAR DER GEIGE  NIGEL KENNEDY & BAND

Es freut uns ausserordentlich, dass es uns gelungen ist, diesen hochkarätigen Starvirtuosen Nigel Kennedy für St. Urban und für unser POLSKA Festival zu begeistern, er ist mit der Polnischen Kultur stark verbunden. Mr. Nigel Kennedy ist ein musikalisches Ausnahmetalent, ein Grenzgänger in der Musikwelt, er sprengt nicht nur mit seinem ?Punk-Look? den konventionellen Rahmen der Klassik sondern vor allem mit hinreissenden Improvisationen "von Barock zu Jazz - von Bach zu Duke Ellington". Eine Kostprobe davon hören wir nun in einem fulminanten Konzert in der Klosterkirche St. Urban, am 30. April, 20.00h.

In Basel ist seit längerem auf den 1. Mai ein öffentliches Konzert von Nigel Kennedy angesetzt, daher ist uns eine öffentliche Bewerbung und Ticketing des Konzertes am 30.4. in St. Urban nicht gestattet. Um diesen besonderen Anlass kostendeckend durchführen können, sind wir auf den Verkauf von speziellen VIP Packages und auf Donationen angewiesen, wir danken herzlich für die Unterstützung.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung für das Galakonzert zwingend notwendig, die Platzreservierungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Weitere Informationen sind in beiliegender Einladung / Programm und Flyer ersichtlich.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen um mit Ihnen gemeinsam in der wunderschönen Klosterkirche ein unvergessliches Konzerterlebnis zu geniessen und ein abwechslungsreiches Festival.

art-st-urban
Heinz und Gertrud Aeschlimann

Impressionen

swiss polish festival 16
swiss polish festival 17
swiss polish festival 15
swiss polish festival 13
swiss polish festival 06
swiss polish festival 14
swiss polish festival 08
swiss polish festival 05
swiss polish festival 09
swiss polish festival 02
swiss polish festival 03
swiss polish festival 10
swiss polish festival 07
swiss polish festival 04
swiss polish festival 11
swiss polish festival 01
swiss polish festival 12

artist-in-residence

art-st-urban ist ein unabhängiges, einzigartiges Kunstzentrum, privat finanziert. Angeschlossen ist der Verein "Artist in Residence Förderprogramm Young Artist". Um dieses weltweit einmalige Kunst-Förderprogramm weiter in dieser Qualität aufrecht erhalten zu können, sind wir auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Dies suchen wir mittels einer Crowdfunding-Kampagne bis 22.07.17 auf Funders.ch.

Mehr