CHINESE ARTISTS IN ST. URBAN - A PASSAGE TO THE ALPS #2

CHINESE ARTISTS IN ST. URBAN - A PASSAGE TO THE ALPS

2. Festivalzyklus  CHINA - SCHWEIZ  2015 - QIN FENG  INK+ MORE SOLOEXHIBITION
Ausstellungseröffnung Sonntag 7. Juni, 17 Uhr, Klosterkonvent St. Urban

 ... Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Und in der Tat, man findet keine passenden Worte, wenn Qin Feng, seine riesigen Bilder entwirft, Im wahrsten Sinn des Wortes wirft, ja schleudert er den Riesenpinsel, einem grossen Mop mit langem Stiel gleich, exakt in die von ihm vorbestimmte Richtung, die schwarze Tusche oder Farbe prallt mit Wucht auf die am Boden ausgelegte Leinwand, zeichnet beim Aufklatschen eine energiegeladene, tiefschwarze Bahn mit rundum weit ausufernden Spritzern, die strahlenförmig aus der schwarzen Masse herausschiessen.

Qin Fengs rhythmische Tai Chi ähnliche Bewegungen während dieses Prozesses sind einer Meditation in Bewegung gleich, er lässt uns durch seine energiegeladenen Werke die chinesische Philosophie des Kong Fu - neu erspüren das Unterfangen, sich durch ständiges Weiterbewegen zu vervollkommnen und die innere Verfassung kunstvoll durch das Tun nach aussen zu bringen, in Einheit von Geist und Körper? (Konfuzius). In Fengs Bildern sind explosive Spannungsfelder, in denen er die Wandlungsphasen des Ausbalancierens der Kräfte - Ying und Yang - sichtbar macht.

Es ist uns eine grosse Freude und Ehre, dass dieser grossartige Künstler unserer Einladung nach St. Urban gefolgt ist. Qin Feng hat die komplette Ausstellung in einer Residency vor Ostern hier vor Ort erarbeitet. Manchmal ganze Nächte durch, zusätzlich inspiriert durch die Energie dieses Kraftortes und die einzigartige Umgebung des Klosterareals. Das Museum moca-art-st-urban reiht sich ein  in die grossen Ausstellungsplätze der Welt, an denen Qin Feng in den namhaftesten Museen und Sammlungen präsentiert wird, wie u.a. Peking, Shanghai, Hongkong, York, London, Biennale Venedig, Art Basel?

art-st-urban mit den vielseitigen Ausstellungsmöglichkeiten, bietet der zeitgenössischen chinesischen Kunst eine einzigartige Plattform, die wir zudem der Öffentlichkeit frei zugänglich anbieten. Das historische Areal des Klosters St. Urban mit der klösterlichen, spirituellen Ausstrahlung, ist eine perfekte Kulisse und spannender Kontrast zur zeitgenössische Kunst aus China.

Wir danken der Regierung des Kantons Luzern für die sehr geschätzte Unterstützung und die Schirmherrschaft des Festivals, zusammen mit der Chinesischen Botschaft in der Schweiz, der Verwaltung des Klosters und LUPS für das Gastrecht, sowie allen Beteiligten und Donatoren für die wertvolle Mithilfe bei der Umsetzung und Unterstützung dieses umfassenden Kulturaustauschs zwischen China und der Schweiz.

Wir freuen uns sehr, Sie, geschätzte Gäste und den anwesenden Künstler Qin Feng, den Kurator Michael Suh und weitere Delegierte aus China, an der Ausstellungseröffnung begrüssen zu dürfen. Von Peking nach St. Urban "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte".

art-st-urban,
Gertrud und Heinz Aeschlimann

Ausstellungseröffnung Sonntag 7. Juni, 17.00h Klosterkonvent St. Urban

2015 chinafestival 10
2015 chinafestival 06
2015 chinafestival 08
2015 chinafestival 05
2015 chinafestival 01
2015 chinafestival 09
2015 chinafestival 03
2015 chinafestival 07
2015 chinafestival 04
2015 chinafestival 02

artist-in-residence

art-st-urban ist ein unabhängiges, einzigartiges Kunstzentrum, privat finanziert. Angeschlossen ist der Verein "Artist in Residence Förderprogramm Young Artist".

Mehr