Zemla Gustaw

Zemla Gustaw

Studiert in den Jahren 1952 - 1958 an der Akademie der Bildenden Künste in Warschau. Dort wird er später Rektor, Dekan, Professor.

Er ist spezialisiert auf monumentale Skulpturen, teils mit religiösen Inhalten. Auch er hat sich mit dem Gestalten von  Denkmälern seinen Lebensunterhalt verdienen müssen. Gustaw Zemla ist einer der bekanntesten zeitgenössischen polnischen Künstler. 

In der Ausstellung sehen wir das Werk Niobe: ein leidender Mensch - erinnernd an Niobe, deren  sieben Söhne und sieben Töchter gemäss der Sage Ovids (Metamorphosen) von Apollon und Artemis umgebracht wurden. Niobe ist eine überaus beeindruckende Skulptur.

Roy Oppenheim, Kunsthistoriker

artist-in-residence

art-st-urban ist ein unabhängiges, einzigartiges Kunstzentrum, privat finanziert. Angeschlossen ist der Verein "Artist in Residence Förderprogramm Young Artist". Um dieses weltweit einmalige Kunst-Förderprogramm weiter in dieser Qualität aufrecht erhalten zu können, sind wir auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Dies suchen wir mittels einer Crowdfunding-Kampagne bis 22.07.17 auf Funders.ch.

Mehr