Mayer Roland

Mayer Roland

«...Das zentrale Thema des Künstlers ist die Beschäf­tigung mit den der Natur zugrunde liegenden Kräften und das Eingreifen des Menschen in diese Jahrmillionen gewachsene Balance. Es ist sein Bestreben, seine Beobachtungen und Erfahrungen in eine reduzierte, auf das Wesentliche konzentrierte 3-dimensionale Form umzusetzen...»

Roland Mayer ist in der Bearbeitung von Holz, Stein und Metall ausgebildet. Sein bevorzugtes Medium ist die monumentale, zeichenhafte Plastik. Seine Arbeiten beeindrucken durch ihre Dimensionen und durch die Klarheit der auf lapidar einfache Grundstrukturen reduzierten Formensprache. Ausgehend von der Natur, übersetzt der Künstler etwa die Bewegung eines wellenbewegten Meeres, die Wirbelform des Windes, die Mikrostrukturen von Tieren und Pflanzen in die Sprache der Kunst und verleiht ihnen so Gestalt.

Parallel zu den Plastiken entstehen Installationen. «Ausgesaugt» ist der Titel der Installation die in einem der Kabinette im Museum St. Urban zu sehen ist. Die Installation besteht aus einer alten Eisenwanne und einer Art Saugvorrichtung mit Wasserpumpe. Sie vermittelt Einsichten in die menschliche Existenz, ohne diese direkt darzustellen. Hingegen zeichnet die Konstellation der Gegenstände eine Art objektives Korrelat für Phänomene, deren Bedeutung erst die Aktivierung der Tiefendimension produziert.

Kathrin Frauenfelder, Kunsthistorikerin, Zürich, Schweiz

Mehr unter http://www.mayerrolandart.de

artist-in-residence

art-st-urban ist ein unabhängiges, einzigartiges Kunstzentrum, privat finanziert. Angeschlossen ist der Verein "Artist in Residence Förderprogramm Young Artist". Um dieses weltweit einmalige Kunst-Förderprogramm weiter in dieser Qualität aufrecht erhalten zu können, sind wir auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Dies suchen wir mittels einer Crowdfunding-Kampagne bis 22.07.17 auf Funders.ch.

Mehr